Alles Wichtige zur Corona-Impfung 

(Links verweisen teilweise auf Seiten des RKI. Für deren Inhalte keine Haftung)

1. Ja, wir impfen gegen Corona. Zugelassen sind die Impfstoffe für alle Personen ab 16 bzw. 18 Jahren. Im Rahmen der knappen Impfstoffe und der zögerlichen Versorgung werden wir anfangs aber nur unsere Patienten impfen und dabei die politisch vorgegebene Impfpriorisierung berücksichtigen.

2. Über unsere Telefonzentrale (07142 44111) können Sie sich für die Covid-Impfung anmelden.  Entsprechend der Impfpriorisierung werden wir Sie aktiv zur Terminabsprache zurückrufen. Haben Sie aber bitte Geduld. Die uns Hausärzten zugeteilte Impfstoffmenge ist überschaubar. Wir erfahren erst am Donnerstag, wieviele Impfdosen uns in der darauffolgenden Woche zur Verfügung stehen (max. 18 Impfungen pro Woche, Zuteilung ungewiss)...... Und der bürokratische Aufwand ist viel höher als bei sonstigen Impfungen.
Deshalb bitte ich Sie: laden Sie sich vor Terminvereinbarung den Anamnesebogen, den Aufklärungsbogen und die die Einwilligungserklärung aus dem Downloadbereich herunter, lesen Sie diese und informieren sich schon vorab über die Coronaimpfung. Wenn nicht schon längst geschehen.
Zum Impftermin bringen Sie bitte Ihr Impfbuch, Ihre Krankenversicherungskarte und vorausgefüllt den Anamnesebogen, Aufklärungsbogen und die Einwilligungserklärung mit.

3. Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA!) als den gleichen Stoff, den die meisten Erkältungsviren enthalten. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat das Erkältungsvirus mRNA in Ihre Zellen eingebracht um sich zu vermehren, und lässt Ihr Erbgut dabei in Ruhe. Dies ist den meisten Menschen jedoch nicht bekannt.

4. Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im „New England Journal of Medicine“ publiziert und für jeden einsehbar. Einfach „NEJM“ und „Corona“ googlen und nachlesen. Diese Quelle ist deutlich seriöser als Facebook oder WhatsApp.

5. Ob Sie danach nicht mehr ansteckend sind, wissen wir noch nicht. Sie werden als geimpfte Person höchstwahrscheinlich vor einem tödlichen Verlauf einer Coronainfektion geschützt sein. Ob Sie die Infektion deshalb nicht mehr an andere Personen übertragen können ist noch unklar. Die Maske werden Sie damit vermutlich vorerst nicht los.

6. Die Kosten der Impfung trägt der Staat für Sie.

7. Wie lange der Impfschutz hält, wissen wir noch nicht genau, aber sicher eine ganze Weile. 

8. JA, Impfungen haben einen Nachteil -die Erde wird überbevölkert. Pest, Pocken, Diphterie, Kinderlähmung und viele weitere Geißeln der Menschheit konnten erst durch Impfen unter Kontrolle gebracht werden. 

9. Aber da wird ein Chip….? NEIN!!!

10. Und Bill Gates…..? NEIN!!!

11. Aber Sie sind doch von der Pharmaindustrie bezahlt….? NEIN!!! Wir sind schon froh, wenn Ihre Krankenkasse gelegentlich mal etwas Geld für Ihre Behandlung rüberwachsen lässt. 

Sonst noch Fragen? Sprechen Sie uns bitte an!
Freuen wir uns auf ein wiedergewonnenes unbeschwertes Leben in Gemeinsamkeit !