Alles Wichtige zur Corona-Impfung 

(zur Downloadversion)

1. Ja, wir empfehlen die Corona Impfung jedem Patienten und werden uns sobald als möglich selber impfen lassen. Zugelassen ist der Impfstoff für alle Personen ab 16 Jahren.

2. Der Biontech Impfstoff wurde vor der Zulassung an über 43.000 Personen getestet (mehr Testpersonen als jeder andere, jemals zugelassene Impfstoff!) und es traten nur kurzfristig milde Nebenwirkungen wie Schmerzen an der Einstichstelle, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erschöpfung. Bei vorbelasteten Personen kam es vereinzelt zu allergischen Reaktionen, die sich mit Medikamenten gut behandeln ließen. 

3. Nein, der Impfstoff verändert nicht das Erbgut und ist nach aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnis sicher. Er enthält mRNA (nicht DNA!) als den gleichen Stoff, den die meisten Erkältungsviren enthalten. Bei jeder von Ihnen durchgemachten Erkältung hat das Erkältungsvirus mRNA in Ihre Zellen eingebracht um sich zu vermehren, ganz ohne Ihr Erbgut zu verändern. Dies ist den meisten Menschen jedoch nicht bekannt.

4. Die kompletten Ergebnisse der Impfstoffstudie sind im „New England Journal of Medicine“ publiziert und für jeden einsehbar. Einfach „NEJM“ und „Corona“ googlen und nachlesen. Diese Quelle ist deutlich seriöser als Facebook oder WhatsApp.

5. Ob Sie danach nicht mehr ansteckend sind, wissen wir noch nicht. Sie werden als geimpfte Person höchstwahrscheinlich vor einem tödlichen Verlauf einer Coronainfektion geschützt sein. Ob Sie die Infektion deshalb nicht mehr an andere Personen übertragen können ist noch unklar. Die Maske werden Sie damit vermutlich vorerst nicht los.

6. Die Kosten der Impfung trägt der Staat für Sie.

7. Wie lange der Impfschutz hält, wissen wir noch nicht genau, aber sicher eine ganze Weile. 

8. JA, Impfungen haben einen Nachteil -die Erde wird überbevölkert. Pest, Pocken, Diphterie, Kinderlähmung und viele weitere Geißeln der Menschheit konnten erst durch Impfen unter Kontrolle gebracht werden. 

9. Aber da wird ein Chip….? NEIN!!!

10. Und Bill Gates…..? NEIN!!!

11. Aber Sie sind doch von der Pharmaindustrie bezahlt….? NEIN!!! Wir sind schon froh, wenn Ihre Krankenkasse gelegentlich mal etwas Geld für Ihre Behandlung rüberwachsen lässt. 

Sonst noch Fragen? Sprechen Sie uns bitte an!